Die kostenlose Unternehmensbörse

E-Mail-Adresse noch nicht bestätigt

Ihre Email-Adresse wurde noch nicht bestätigt. Bitte bestätigen Sie Ihre Email-Adresse, um sich anzumelden. Mit untenstehendem Link können Sie die Email mit dem Bestätigungslink erneut anfordern. Sollten Sie keine Email erhalten, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner.

Bestätigungslink erneut versenden?
Weitere Anzeigen dieser Branchen >

Heizungsfachbetrieb mit guter Ertragslage zu verkaufen

Im Mandantenauftrag  hat eine Unternehmensberatung   zu    v e r k a u f e n :

 

 

Heizung & Sanitär /Fachbetrieb mit sehr guter  Ertragslage

 

 

Der    F a c h b e t r i e b :

 

  • Der Handwerksbetrieb der HKS / Haustechnik existiert schon seitmehr als vier Jahrzehnten; über Jahre hinweg eine positive Aufwärtsentwicklung bei Umsatz und Ertrag. Der Handwerksbetrieb erzielte beständig eine Umsatzrenditevon weit über dem Branchendurchschnitt und  ü b e r  15 %Umsatzrendite.

     

    Ursächlich liegt das in dem besonderen Know-how/Fachkompetenz des Unternehmens, das an den Käufer weitergegeben wird.

     

  • Das Unternehmen verfügt über ein kleinesStammpersonal von wenigen und hoch motivierten Monteuren/ MA und hat am Markt einen exzellentenRuf.

     

  • Neben den typischen Heizungs- u. Sanitärarbeiten werden insbesondere auch Aufträge in einem speziellen Marktsegment übernommen,wobei das Unternehmen in diesem Marktsegment ein hohes und nicht leicht von Mitwettbewerbern  nachholbares Know-how zurückgreifen kann. In einigen Marktbereichen genießt das Unternehmen daher eine gewisse Monopolstellung.

     

  • Der Fachbetrieb verfügt über ein besonderes K n o w – H o w ,das auch im Falle einers u k z e s s i v e n Übernahme an den Käufer übergeben wird.

 

  • In Zusammenarbeit mit Tochter- u. Beteiligungsunternehmen werden ansprechende Synergieeffekte und insbesondere Kostensparpotenziale im Materialeinkauf realisiert.

     

    U n t e r n e h m e n s z w e c k ,     Ort, Rechtsform:

     

    Heizung Lüftung sanitäre Anlagen. Rechtsform GmbH & Co..

     

    R e g i o n :       Baden-Württemberg (zentraler und wirtschaftsstarker  Standort)

     

    B e t r i e b s w i r t s c h a f t l i c h e     Kennziffern:

     

    Umsatz:  beständig  3   bis   4 Mio. €.

     

    E r t r a g    vor Steuern  beständig  ü b e r   500 T€ oder Umsatzrendite   ü b e r  15 %.

     

    Der Fachbetrieb ist gekennzeichnet durch eine beständig positive Aufwärtsentwicklung bei Umsatz und Ertrag. 

    Die Auftragsbücher des Unternehmens sind proper voll!


     

     

    S t ä r k e n -   /   S c h w ä c h e n p r o f i l

     

S t ä r k e n     des Fachbetriebes:

  1. Sehr gutes Know-how und Fachkompetenz, daher Wettbewerbsvorteile!

 

  1. Kostensparvorteile im Einkauf sowie Synergieeffekte werden genutzt.

 

  1. Qualifizierte und hoch motivierte MA.

 

  1. Lean Management und Lean Verwaltung bei beständig sehr guter Ertragslage.
  1. Volle Auftragsbücher, starke Expansion.

 

  1. Breites Betätigungsfeld mit guten Zukunftsperspektiven

 

  1. Bombige Ertragslage!

 

 

S c h w ä c h e n      des  Fachbetriebes:

  1. „Kamineffekt“ = starke Belastung des Managements

 

  1. Endkundengeschäft /Privatkundengeschäft wird auch Tochter verlagert
  1. fehlende Firmennachfolge

 

  1. Es besteht Bedarf an qualifizierten Monteuren.

 

  1. Keine, wenig  Azubis.

 

 

 

A b s a t z o r g a n i s a t i o n ,  Kunden,  & Einzugsgebiet:

 

  • Der Kundenkreis des Fachbetriebes ist regional breit. Ein Großteil der Kunden kommt aus Süddeutschland.

     

  • Ing. Leistungen + Auftragsausführung liegt mit Festpreis in einer Hand!

     

  • Auftragsvolumen aus dem Bereich Heizung ca. 60 %, ca. 30 % aus dem BereichSanitär und ca. 10 % aus dem Bereich regenerative Energien.

     

  • In diversen Bereichen sowieinsbes. im Bereich alternative Energien (Wärmerückgewinnung, Solaranlagen, regenerative Wärmerückgewinnung) hat das Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal.

 

  • Die aktuelle Auftragslage ist sehr gut. Für die Folgejahre werden weiter steigende Auftragsbücher und weiter steigende Erträge erwartet!

     

     

    Besonderes  Know-how:  

     

  • Der Fachbetrieb verfügt unbestritten über ein besonderes Know-how, in welches der Kaufinteressent eingearbeitet wird. Bei diesem Know-how handelt es sich um mehrjährige praktische und technische Erfahrungen und Übungen, als auch über betriebswirtschaftliches und ablauforganisatorischesFachwissen.

    Die besondere Fachkompetenz ist nachweis- und belegbar!

     

  • Ein Branchenfachmann könnte dieses umfangreiche Know-how nach unserer Überzeugung innerhalb eines Zeitraumes von 2 – 3 Jahren nahtlos übernehmen.

 

M i t a r b e i t e r :

 

  • Das Unternehmenbeschäftigt ca. 8 – 12 Monteure und ca. 2 Bürokräfte, die erfolgsabhängig (Geldakkord) bezahlt werden. Die Produktivitätliegt bei über200 %über dem Branchendurchschnitt!

     

  • Eine Verwaltungsmitarbeiterin geht in einigen Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Der Firmennachfolger sollte diese Mitarbeiterin ersetzen und wird von der MA als auch dem Betriebsinhaber sukzessive eingearbeitet.

 

  • Zeitweise greift man auch auf Leihkräfte zurück, wobei man über Personalleasinggesellschaft gutes Fachpersonal rekrutieren kann.

     

     

    M a s c h i n e n ,   Werkzeuge,  EDV,    Einrichtungsgegenstände, Verbindlichkeiten:

     

  • Das Unternehmen hat keine/geringe Verbindlichkeiten und Bankguthaben, was die beständig gute Ertragslage unterstreicht.

     

  • Der Betrieb verfügt über die für alle notwendigen Maschinen und Einrichtungen; technischer und edv-technischer Standard ist top. Maschinen, Werkzeuge und Ausrüstung sind in gutem Zustand.

     

  • Die Verkaufsräumlichkeiten sind zweckentsprechend eingerichtet und offerieren ein breites Sortiment an Anschauungsmaterial/ Sanitär- u. Heizungsartikel.

 

      I m m o b i l i  e   & Verkehrsanbindung

 

  • Das Betriebsgebäudekann langfristig angemietet oder auch käuflich erworben werden. Eine Kaufoption wäre möglich. Der Verkehrswert einer größeren Immobilie wird von uns bitte unverbindlich auf rd 0,8 Mio. € bis 1,1 Mio. € geschätzt.

     

  • Die Immobilie liegt verkehrmäßig günstig in einer Kleinstadt in BW. Es besteht unmittelbarer Autobahnanschluss.

 

  • Die Immobilie ist im genannten Kaufpreis nicht enthalten.

 

Synergieeffekte/ Rationalisierungspotentiale/ Preise:

 

  • Die Firma hat wenige renommierte Hauptlieferanten und kann zusammen mit Kooperationspartnern und Tochtergesellschaften ausgezeichnete Einkaufsvorteile realisieren.

     

  • Der Verkäufer führt für seine Großkunden/Dauerkunden spezielle Seminare für deren Verkäufer im HKS durch.

     

  • Die gute Ertragslage lässt sich auch durch die realisieren Einkaufsvorteile einschl. der Logistik und dem besonderen Know-howerklären und sind nachvollziehbar! Die Preisstellung des Verkäuferunternehmens liegt im üblichen Rahmen.

     

  • Das Verkäuferunternehmen kann es sich erlauben,  seine Firmenkunden zielgerichtet auswählen; dieKreditausfälle sind daher über Jahr hinweg gering. Das beständig zugewiesene Umsatzvolumen ist beständig hoch, wobei man sich hier nicht im üblichen Preisdruck befindet. Die Firma nimmt für sich in Anspruch, dass man über Know-how u. Service  -und nicht über den Preis verkauft! 

 

  • Bei den Kunden handelt es sich überwiegend um anspruchsvolle und vermögende VIP-Kunden.

     

  • Wie ausgeführt wird ein Teil der laufenden (kleineren) Aufträge insbesondere laufende Reparaturen und Neubauten von Privatkundenvon zweiTochterunternehmen abgewickelt. Dh das Marktpotential wird bewusst nicht vollständig ausgeschöpft und wird denTöchter bewusstüberlassen.

     

    Verkaufsgrund  & Übergabe:

     

  • Verkaufsgrund: Rein altershalber.

     

  • Der Verkäufer stünde für eine frei wählbare (längere) Übergangsphase von bis zu 8 Jahren noch zur Verfügung. Innerhalb dieser langfristigen Übergangsphase wird der Käufer in das Know-how von der Mitarbeiterin und dem Verkäufer eingearbeitet.

 

  • Dem Verkäufer ist es wichtig, dass sein Lebenswerk von einem kompetenten Mitarbeiter/Fachmann weitergeführt wird!!

     

    V e r k a u f s p r e i s   (VHB):  

     

  • Wegen der beständig sehr guten Ertragslage liegen die Verkaufspreisvorstellungen für 50 % bei rd. 350 T€ - ohne Immobilie und ohneBankguthaben. Eine sofortige Gesamtübernahme wäre grundsätzlich möglich, jedoch nicht empfehlenswert, da in diesem Fall das Knowhow des Verkäufers nicht übergeben werden kann.

      

    A n f o r d e r u n g e n    an den  Käufer:

     

    Wie ausgeführt, hat der Verkäufer ein besonderes Know-how und wird den Käufer in die Materie  vollumfänglich  entsprechend einarbeiten. An den Käufer werden hohe Anforderungen insbesondere an Einsatzbereitschaft und Lernbereitschaft gefordert.  Insgesamt ist das know how erlernbar.

     

    Wir bemerken: Der Verkäufer kocht auch nur mit Wasser.

     

    Die gestellten Anforderungen kann in der Regel ein Berufsanfänger nur schwer   erfüllen. Von daher wird eine mehrjährige Berufserfahrung gefordert. Ein Dipl.-In oder ein Meister aus dem HKS Bereich  wäre  ansprechend.

     

     

    Weiter sollte der Käufer im Hinblick auf die geplante vollständige Übernahme über ein Eigenkapital    ü b e r     200 T€ - je nach Finanzierungsmodell – verfügen.

     

    Wir bitten um Überlassung eines Kurzlebenslaufes mit Angaben zum Eigenkapital, den wir an den Verkäufer weiterleiten können.

     

    Unsere (unverbindliche) Einschätzung des  V e r k a u f s p r e i s e s :

     

    Wir beurteilen die Verkaufspreisvorstellungen als fair und angemessen.  Die Detail werden abgesprochen und verbindlich geregelt.

     

     

    *.* Für die Vermittlung des Unternehmens  oder der  r Beteiligung beanspruchen wir eine branchenübliche Vermittlungsprovision.

     

    Kennwort: Heizung