Die kostenlose Unternehmensbörse

E-Mail-Adresse noch nicht bestätigt

Ihre Email-Adresse wurde noch nicht bestätigt. Bitte bestätigen Sie Ihre Email-Adresse, um sich anzumelden. Mit untenstehendem Link können Sie die Email mit dem Bestätigungslink erneut anfordern. Sollten Sie keine Email erhalten, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner.

Bestätigungslink erneut versenden?
Weitere Anzeigen dieser Branchen >

Hochprofitabler Nischenspezialist für die Automobilindustrie bietet Nachfolge

Wir vertreten ein exzellent positioniertes Industrielackierungsunternehmen, das im Rahmen der Nachfolgeregelung zu 100% veräußert werden soll.

Fokus ist die industrielle Handlackierung von anspruchsvollen Kunststoffteilen (Interior, Exterior) ausschließlich für die Automobil- und Automobilzulieferindustrie. Das Spektrum reicht von Kleinst- bis hin zu Großserien, wobei der gesamte Lackierprozess von der Vorbehandlung, über die Grundierung und Lackierung, bis hin zum Oberflächenfinish und der Konfektionierung der lackierten Teile abgedeckt wird. 

Dem Erwerber/ Nachfolger bietet sich die Gelegenheit, ein qualitativ führendes und mit langfristigen Kundenbeziehungen sowie Aufträgen ausgestattetes Unternehmen in Süddeutschland zu übernehmen.

Durch den Fokus auf Teile mit höchsten Qualitätsanforderungen, hat das Unternehmen insbesondere bei Premiumprodukten eine starke Marktstellung. Endabnehmer sind demnach u.a. OEMs wie Audi, BMW, Ford, Lamborghini, Mercedes, Porsche, Suzuki oder Volkswagen. Das Unternehmen ist DIN ISO 9001 zertifiziert.


Das Unternehmen beschäftigte im abgelaufenen Geschäftsjahr ca. 40 Mitarbeiter und erzielte damit einen Jahresumsatz von rd. € 2,8 Mio. bei einem EBIT von rd. 31%.

Die Bilanzstruktur des Unternehmens ist äußerst gesund und die EK-Quote der GmbH lag im Jahr 2018 bei starken 80%. Bankverbindlichkeiten bestehen im Rahmen einer Immobilienfinanzierung, ansonsten wird das Unternehmen seit Jahren auf Guthabenbasis geführt.

Die Kapazitäten des Unternehmens sind aktuell und für die kommenden Jahre sehr gut ausgelastet. Der Trend zu immer mehr Kleinserien in der Automobilbranche wird ein für das Unternehmen auch weiterhin wachsendes Auftragspotential sicherstellen. 

Das bisherige Fehlen des aktiven Vertriebs bietet weiteres Potential. Künftiges Wachstum kann demnach, neben der Gewinnung neuer Kunden, auch durch eine Erweiterung des Leistungsspektrums bspw. um automatisierte Lackieranlagen oder Pulverbeschichtung realisiert werden. Auch in der Ergänzung des Materialspektrums um die Lackierung von Metallteilen, liegen bislang ungenutzte Wachstumspotentiale.

Idealer Erwerber ist ein Stratege mit vorhandenem Management oder ein MBI. Im Zuge der geregelten Nachfolge sowie für die weitere Entwicklung des Unternehmens, soll ein Interessent gefunden werden, der das Unternehmen zu 100% (Share Deal) übernimmt und fortführt. Es ist zwingend notwendig, den Unternehmer operativ zu ersetzen. Eine geregelte Übergangsfrist und Übergabe sind obligatorisch. Für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren erklärt sich der Inhaber bereit, weiter als Berater für das Unternehmen aktiv tätig zu sein, sofern vom Erwerber gewünscht. 

Ein geeigneter MBI sollte - neben angemessenen Eigenmitteln - über folgende Skills verfügen: Unternehmensführung, kfm. Grundverständnis, Vertriebsorientierung (ideal: Automotive) sowie technisches Grundverständnis. Kenntnisse im Bereich der Lackierung sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Keine Käuferprovision. Die Betriebsimmobilie ist Teil der Transaktion und die Hausbank ist bei gegebener Bonität offen für eine Finanzierung.