Die kostenlose Unternehmensbörse

E-Mail-Adresse noch nicht bestätigt

Ihre Email-Adresse wurde noch nicht bestätigt. Bitte bestätigen Sie Ihre Email-Adresse, um sich anzumelden. Mit untenstehendem Link können Sie die Email mit dem Bestätigungslink erneut anfordern. Sollten Sie keine Email erhalten, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner.

Bestätigungslink erneut versenden?
28
März

10 Tipps für ein perfektes Inserat

Hören Sie das Interview von Ralph Hösl mit dem Unternehmer Radio. Hier erfahren, Sie wie Sie die Erfolgschancen Ihres Inserates auf unserer kostenlosen Plattform erhöhen können.




Grundsätzlich gilt – je detaillierter Sie Ihre Anzeige beschreiben, desto wahrscheinlicher ist die Chance einer Kontaktaufnahme. Dazu zählen:

  1. Standardangaben, wie die Beschreibung des Geschäftsmodells, die Größe und der Umsatz.
  2. Beschreibung des Nachfolgers:
    • Was sollte der Nachfolger mitbringen?
    • Welche Qualifikationen oder Vorkenntnisse sind notwendig?
    • Wie sieht der Alltag des Nachfolgers aus?
    • Muss der Nachfolger ein eigenes Netzwerk mit einbringen?
    • Wie intensiv muss sich der Nachfolger im operativen Geschäft mit einbringen?
  3. Verkaufsgrund: Machen Sie deutlich warum Sie überhaupt Ihre Firma inserieren. Ist es eine Nachfolgesituation aus Altersgründen oder ein fehlender Nachfolger in der Familie oder möchten Sie sich auf ein anderes Projekt oder ein anders Geschäft konzentrieren? Oder sind Sie auf der Suche nach einem solventen Partner, der das weitere Wachstum Ihrer Firma fördert?
  4. Preisvorstellung: Machen Sie sich im Vorfeld genaue Gedanken, was Ihr Unternehmen tatsächlich wert ist. Sie sollten über die unterschiedlichen Bewertungsmethoden bescheid wissen und von einem Profi einen erzielbaren Marktwert ermitteln lassen. Wenn Sie eine erste Vorstellung bekommen möchten, können Sie auch selbst die Bewertung vornehmen, indem Sie das Bewertungsverfahren mit Multiples anwenden. Tendenziell werden die Preise von Firmeninhabern aus Unkenntnis zu hoch angesetzt. Das schreckt Käufer ab, die sich dann unter Umständen gar nicht erst auf ein Inserat melden.
  5. Anstehende Investitionen: Sind zukünftige Investitionen notwendig? Je transparenter Sie hier sind, desto besser. Es kostet Ihnen und dem Käufer nur Zeit, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass durch anstehende Investitionen ein viel höherer Kapitalbedarf notwendig ist als als durch den Kaufpreis erwartet.
  6. Unternehmerlohn: Wieviel würde ein externer Geschäftsführer unter Umständen kosten, wenn der Käufer einen einstellen möchte.
  7. Finanzierungsmöglichkeiten: Muss der Käufer das gesamte Budget mitbringen oder können Sie dem Käufer durch ein Verkäuferdarlehen entgegen kommen? Bei einem Verkäuferdarlehen gewähren Sie Ihrem Käufer ein Darlehen, um einen Teil des Kaufpreis über einen längeren Zeitraum zurück zu zahlen. Oder ist ein so genannter “Earn Out” denkbar, bei dem ein Anteil des Kaufpreises zu einem späteren Zeitpunkt erfolgsabhängig zurückgezahlt wird.
  8. Firmengeschichte: Welche Historie hat Ihr Unternehmen vorzuweisen? Hier ergibt sich die Chance mit einem interessanten und charmant formulierten Text, die Sympathie des Interessenten zu gewinnen. Achten Sie dabei stets auf eine optisch gute Strukturierung Ihres Textes. Durch Absätze, Aufzählungen und nicht zu lange Textpassagen gestalten Sie das Lesen angenehmer.
  9. Vermögen in der Firma: Gibt es Vermögensgegenstände, die Sie darstellen könnten?
  10. Übergabefähigkeit: Wie abhängig ist Ihre Firma von einzelnem Personal oder Kunden? Selbst wenn hier ein Risiko für den Käufer entsteht, es wird bei einer genaueren Betrachtung der Firma ohnehin transparent werden.

Den gesamten Blogpost dazu gibt es auf der Seite des Unternehmer Radios:

https://www.unternehmer-radio.de/075-firma-inserieren-10-tipps-fuer-ein-perfektes-inserat/